Pressemitteilungen

Bremse und Lenksystem von Knorr-Bremse im neuen Iveco-Racetruck von ETRC-Europameister Jochen Hahn

12. Mai 2017 [Knorr-Bremse Konzern]

Knorr-Bremse startet mit Bremse und Lenkung im Team Hahn Racing in die FIA European Truck Racing Championship (ETRC). Im April erfolgreich auf dem Iveco-Firmengelände in Ulm sowie im tschechischen Autodrom in Most getestet, startet die Saison am 13./14. Mai in Spielberg, Österreich. Deutschland-Höhepunkt der Rennserie ist das erste Juli-Wochenende am Nürburgring. Truck Racing gehört nach der Formel 1 zu den populärsten Motorsportserien Europas.

  • Knorr-Bremse ist Hauptsponsor von Team Hahn Racing. | ©Hahn Racing

  • Bernd Spies, Vorsitzender der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, freut sich: „Wir sind stolz, Team Hahn Racing mit Bremse und Lenkung gleich zwei wichtige Sicherheits- und Performance-Systeme aus unserem Hause anbieten zu können! Wir wünschen Jochen Hahn und seiner Mannschaft im neuen Iveco eine erfolgreiche Saison!“ | © Knorr-Bremse

Ab der Saison 2017 setzt der amtierende Truck-Race-Europameister Jochen Hahn auf Iveco und geht mit einem komplett neuen Racetruck ins Rennen. Knorr-Bremse ist nicht nur Hauptsponsor von Team Hahn Racing, sondern ein wichtiger Technikpartner. Neben den Bremsen kommt auch das Lenksystem aus dem Hause Knorr-Bremse. Seite an Seite mit Team Hahn Racing und Team Schwabentruck hat Knorr-Bremse seine Expertise in die Umrüstung des Iveco-Racetrucks einfließen lassen.

Jochen Hahn ist begnadeter Truck Racer ebenso wie begeisterter Konstrukteur: „Neben dem Motor sind robuste Komponenten, die über eine komplette Rennsaison hinweg den Extrembedingungen auf der Rennstrecke standhalten, für unseren Erfolg maßgeblich. Gerade die sicherheitsrelevanten Systeme wie Bremse und Lenkung müssen höchste Zuverlässigkeit und Robustheit zeigen. Wir haben unsere Testfahrten und das Finetuning im April auf der Rennstrecke in Most perfektioniert und sind hochzufrieden mit den neuen Iveco-Boliden.“

Gemäß dem Reglement der European Truck Racing Championship sind die meisten Teile serienmäßig oder seriennah. Das gilt auch für die Bremsen, die das Team um Jochen Hahn seit vielen Jahren von Knorr-Bremse bezieht. „Es ist keine Frage, dass wir auch mit dem neuen Truck unsere langjährige Partnerschaft mit Knorr-Bremse fortsetzen“, sagt Diana Hahn, zuständig für das Team-Marketing. „Neben dem Engagement als Hauptsponsor ist Knorr-Bremse für uns seit Jahren ein wichtiger Engineeringpartner in der Fahrzeugoptimierung.“ Knorr-Bremse hat für den Iveco-Racetruck die pneumatische Bremsanlage von der Luftbeschaffung bis zum Bremssattel entwickelt und umgerüstet. Auch mit einem zweiten Produkt ist Knorr-Bremse in diesem Jahr im Rennen dabei: der Lenkung. Knorr-Bremse hat sein technisches Know-how im letzten Jahr durch Zukauf des Lenksystemspezialisten tedrive Steering breiter aufgestellt und das neue Lenkgeschäft inzwischen unter dem Namen Knorr-Bremse SteeringSystems integriert.

Team Hahn Racing ist schon langjährig erfolgreich und zufrieden mit der Lenkung unterwegs: Knorr-Bremse SteeringSystems mit Sitz in Wülfrath hat bereits im November zehn C700-Kugelumlauflenkgetriebe an Hahn Racing ausgeliefert. In Ergänzung zum Seriendesign zeichnet sich die Truck-Race-Applikation neben ihrer Robustheit durch eine besondere Spindelsteigung aus, die direkteres Lenken ermöglicht. Somit werden weniger Lenkradumdrehungen benötigt, um den gleichen Radwinkel zu erzeugen. Durch diese höchst präzise Auslegung und das höhere Ausgangsmoment hat der Truck Racer leichte Hand, um sich voll und ganz auf das Schalten und die Renntaktik zu fokussieren.

Die Präzision des Lenksystems ist eine wichtige Stellgröße im Truck Race. Denn die Motorsportzugmaschinen sind bei hohen Geschwindigkeiten auf anspruchsvollen, kurvenreichen Rennstrecken mit unterschiedlichen Schrägneigungen unterwegs – eine sehr direkte, exakte Übersetzung der Lenkbewegungen auf das Fahrwerk kann erfolgsentscheidend sein.

Knorr-Bremse präsentiert zudem seine Nachmarktmarke TruckServices beim Truck Race mit einem eigenen Stand. Denn Nutzfahrzeuge müssen nicht nur im Truck Race Höchstleistungen bringen. Ihre Einsatzbereitschaft, im Rennsport auf wenige Viertelstunden konzentriert, beweisen sie im realen Leben über viele Jahre hinweg im Dauerbetrieb. Betreiber brauchen deshalb Systeme und Partner, die ihnen über den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs hinweg passende Lösungen anbieten.

Bernd Spies, Vorsitzender der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, freut sich auf die neue Saison und insbesondere auf das Rennen am Nürburgring, dem 32. Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix, zu dem Knorr-Bremse mit einer eigenen Kundenveranstaltung vor Ort sein wird: „Wir sind stolz, Team Hahn Racing mit Bremse und Lenkung gleich zwei wichtige Sicherheits- und Performance-Systeme aus unserem Hause anbieten zu können! Wir wünschen Jochen Hahn und seiner Mannschaft im neuen Iveco eine erfolgreiche Saison!“

Die Termine und News der FIA ETRC Saison 2017 finden Sie unter http://www.fiaetrc.com

 

Eva Doppler

Tel: +49 89 3547 1498
Fax: +49 89 4444 54193
E-Mail: eva.doppler@knorr-bremse.com

Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80
80809 München
Deutschland

Urheberrecht

Bitte geben Sie bei der Nutzung unserer Fotos „Knorr-Bremse AG“ als Bildquelle an und verwenden Sie die Bilder ausschließlich für redaktionelle Zwecke. Über ein Belegexemplar bzw. einen Beleglink freuen wir uns.



Share