Local Care – soziales Engagement an den Standorten

Seit jeher unterstützt Knorr-Bremse soziale und karitative Einrichtungen an seinen Standorten rund um die Welt. Gemeinsam mit unseren lokalen Partnern möchten wir einen sozialen Beitrag zum Wohl der Standortgemeinden leisten.

Das soziale Engagement der einzelnen Knorr-Bremse Standorte fassen wir unter dem Begriff Local Care zusammen. Darunter verstehen wir Projekte und Maßnahmen, die von unseren Standorten getragen werden und die Regionen rund um die Standorte unterstützen. Die konkreten Maßnahmen sind sehr vielfältig und reichen von Geld- und Sachspenden über die Aufstockung privater Mitarbeiterspenden bis hin zum ehrenamtlichen Engagement der Knorr-Bremse Mitarbeiter, dem sogenannten Corporate Volunteering. Solche Corporate-Volunteering-Projekte können sowohl einmalige Aktionen als auch kontinuierliche Aktivitäten im Rahmen langfristiger Kooperationen sein. Damit möchten wir die Knorr-Bremse Mitarbeiter für ehrenamtliches Engagement sensibilisieren und begeistern.

Die Förderschwerpunkte von Local Care liegen in den Bereichen Bildung und Wissenschaft, Mobilität und Verkehrssicherheit, soziale Infrastruktur, Umwelt, Kultur und Sport sowie Gesundheitsschutz.

Projekt Ehrenamt

„Knorr-Bremse hilft beim Helfen“ – Beispiele aus aller Welt

Mitarbeiter dabei unterstützen, ihr gesellschaftliches Umfeld mitzugestalten – das war das Anliegen der Aktion „Knorr-Bremse hilft beim Helfen“ im vergangenen Jahr.

Viele unserer Mitarbeiter engagieren sich auch in ihrer Freizeit ehrenamtlich. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums von Knorr-Bremse Global Care e. V. förderten wir dieses Engagement in einer besonderen Initiative: An allen Standorten von Knorr-Bremse haben wir die Mitarbeiter dazu aufgerufen, Projektvorschläge zur Unterstützung von Menschen in Not einzureichen; Projektteams vor Ort haben jeweils über die Vergabe der Gelder entschieden. Im Rahmen dieser Aktion haben wir weltweit mehr als 220 Projekte unterstützt und umgesetzt.

Die Bandbreite geförderter Projekte reichte von Einrichtungen, die sich für Kinder, benachteiligte oder ältere Menschen einsetzen über Lebensmittel-Tafeln, Freiwillige Feuerwehren, Renovierungen von Schulen und Kindergärten, Sprachtrainings und Umweltaktionen bis zu Integrationsprojekten für Flüchtlinge. Insgesamt stellte der Konzern dafür im Jahr 2015 finanzielle Mittel in Höhe von rund 500.000 EUR zur Verfügung.

Weitere Informationen zu unseren Local-Care-Aktivitäten erhalten Sie in der Übersicht:

Haben Sie Fragen?

Verantwortung

Tel.: +49 89 3547 0
E-Mail: cr@knorr-bremse.com

Share